HEXENJAGD

Datum / Zeit
16.11.2019 / 19:30 - 22:30

Veranstaltungsort
Staatstheater, Großes Haus

Kategorien


Drama von Arthur Miller / Deutsch von Hannelore Limpach und Dietrich Hilsdorf / Mitarbeit: Alexander F. Hoffmann / Ein paar Mädchen haben im Wald getanzt. Nun stimmt mit ihnen etwas nicht. Schnell ist eine Erklärung gefunden: Hexerei. Was harmlos beginnt, entwickelt eine Eigendynamik in der Denunziation an der Tagesordnung ist. Hysterie und Aberglaube, alte Begehrlichkeiten und Feindschaften sind ein fruchtbarer Boden für eine sprichwörtliche Hexenjagd, die vor niemandem Halt macht. Selbst John Proctor, ein angesehener Bauer, kann sich ihr nicht entziehen. Seine Affäre mit dem Dienstmädchen Abigail wird ihm zum Fallstrick. Eben noch selbst wegen des unerlaubten Tanzens und eines zweifelhaften Rufs gesellschaftlich geächtet, hat das Mädchen plötzlich die Macht, Menschen mit einem Wort hinter Gitter zu bringen. Und sie ist fest entschlossen diese auch zu nutzen. Als Proctors Frau als Hexe ausgerufen wird, muss dieser schwierige Entscheidungen fällen. Ist er bereit eigene Verfehlungen öffentlich einzugestehen? Hilft es die Wahrheit zu sagen, wenn Fakten gar keine Rolle mehr spielen? An welchem Punkt beugt man sich den Umständen? Und was ist das höhere Gut: für die eigenen Überzeugungen einzustehen oder das eigene Leben zu retten?