Museen & Galerien

Home / Veranstaltungsorte / Museen & Galerien

Hier eine Übersicht:

Galerie Alte und Neue Meister Schwerin

Museum Schloss Schwerin

Schleswig-Holstein-Haus

Eisenbahnmuseum

Freilichtmuseum Schwerin-Mueß

Schleifmühle schwerin


Campus am Ziegelsee

Dezernat 5

Das Kontor

Galerie Berger

Kunsthalle im E-Werk

Kunst-Wasser-Werk e.V.

Kunstverein Wiligrad e.V.

 

Staatliches Museum Schwerin  weiter
Galerie Alte und Neue Meister
Alter Garten 3 / Tel. 0385 5958 0 / Di-So 11-18 Uhr
Galerie Alte & Neue Meister
Dauerausstellung / Eine der schönsten Sammlungen europäischer Kunst. Direkt am Schweriner See gelegen befindet sich die Galerie Alte & Neue Meister Schwerin – gemeinsam mit Schloss, Theater und Altem Palais prägt sie einen der wenigen erhaltenen historistischen Plätze in Deutschland.
Die schwarze Kunst – Albrecht Dürers Holz- und Kupferstiche
Kabinettausstellung / bis 17.09.2017 / In seinem Werk finden sich die verschiedensten Motive. 1497 machte er sich in Nürnberg, seiner Heimatstadt, selbstständig und nahm zunächst vor allem Aufträge für Porträts an. Später folgte eine Vielzahl religiöser Motive – einige davon werden in der Kabinettausstellung zu sehen sein und damit einen kleinen Einblick in den umfangreichen Bestand des Kupferstichkabinetts geben. Eines seiner bekanntesten und zugleich sein verworrenstes Werk ist die Melencolia I (1514). Ein Exemplar dieses Kupferstiches wurde im Jahre 2015 vom Staatlichen Museum angekauft und ist der Anlass für diese Ausstellung.
Die Menagerie der Medusa – Otto Marseus van Schrieck und die Gelehrten
Ausstellung / bis 15.10.2017 / Der Amsterdamer Maler Otto Marseus van Schrieck (1619/20 – 1678) ist Hauptvertreter des von ihm entwickelten Waldbodenstilllebens. Die Ausstellung zeigt anhand von Gemälden, Zeichnungen, Druckgrafik, Büchern und Instrumenten das Verhältnis von Kunst und Naturwissenschaft im 17. Jahrhundert.
Anbau für zeitgenössische Kunst
Ausstellung / Zur Zeit nicht geöffnet / Im neuen Anbau sind Werke des späten 20. und 21. Jahrhunderts zu sehen. Seien Sie neugierig. Ein Besuch lohnt.

Staatliches Museum Schwerin weiter
Schloss Schwerin
Lennestraße 1 / Tel. 0385 5252 920 / Di-So 10-18 Uhr
Dauerausstellung / Museumsräume in der Pracht herzoglicher Zeiten und können besichtigt werden. Auf einer Insel, reizvoll eingebettet in eine malerische Seen- und Parklandschaft, zählt Schloss Schwerin zu den bedeutendsten Schöpfungen des romantischen Historismus in Europa. Die prachtvollen Wohn- und Festräume, darunter Thronsaal und Ahnengalerie, beeindrucken durch einen reichen plastischen und malerischen Dekor, ergänzt durch kunstvolle Intarsienfußböden.

Blickwinkel Galerie weiter
Münzstraße 18, Tel. 0385 778 83 87
Mo-Di 11-18 Uhr, Do-Fr 14-18 Uhr, Sa 11-15 Uh

Campus am Ziegelsee weiter
Ziegelseestr. 1, Tel. 0385 208 88 11
Mo-Do 09-16 Uhr, Fr 09-14 Uhr

DAS KONTOR Kunsthaus und Museum weiter
Puschkinstr. 36, Tel. 0385 2094488, Mo-Sa 11-18 Uhr
Franz-Mehring-Straße 11, Tel. 0162 9845 497
keine ständige Ausstellung, Info im Wohin Heute und Tagespresse

DEZERNAT 5 – Galerie für aktuelle Kunst
Franz-Mehring-Straße 11 / Tel. 0162 9845 497
keine ständige Ausstellung / Info in der Tagespresse

Freilichtmuseum Schwerin-Mueß weiter
Kunstkaten im Freilichtmuseum, Alte Crivitzer Landstr. 13 / Tel. 0385 2084116 / Di-So 10-18 Uhr
Dauerausstellung / An Feiertagen geöffnet
Das Museum thematisiert die Lebensweise der mecklenburgischen Landbevölkerung vom 17. bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts.

Freiraum26 weiter
Kulturwerkstatt „noch mehr freiraum“
Münzstr. 26 + Burgstraße 1, Tel.: 0385 59 23 803, Mo-Fr 14-18

FreshEggsGallery
(bis Juni 2016 im Marstall Schwerin)
Werderstraße 124, Tel. 0173 8869682, Di-Sa 11-19 Uhr

Gallery Berger weiter
Wismarsche Str. 158, Tel. 0385 5507320, Mo-Fr 10-18 Uhr

Internationales Feuerwehrmuseum Schwerin weiter
Hamburger Allee 68 / Tel. 0385 20271539 / Di-So 10-18 Uhr
Dauerausstellung /  0178 1641641

Kunsthalle im E-Werk weiter
Spieltordamm 5 / Mi-So 15-18 Uhr / sowie nach Vereinbarung
MADGERMANES / MYSTERY OF FOREIGN AFFAIRS
Internationales Ausstellungs- & Forschungsprojekt / 17.09. bis 28.11.2017

Kunstverein Willigrad e.V. weiter
Lübstorf / Tel. 03867 8801 / Di-Sa 10-18 Uhr, So 11-18 Uhr

Kunst-Wasser-Werk e.V. weiter
Neumühler Straße 80 / Tel. 0172 3840924 / Fr-So 14-18 Uhr
Vorwärts – Rückwärts: Anlässlich des 80. Geburtstages des Malers Willy Günther
Ausstellung / bis 01.10.2017 / Willy Günther, 1937 in Wachstedt / Eichsfeld geboren, studierte von 1959 bis 1965 an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, lebt und arbeitet heute nach diversen Ortswechseln in Mecklenburg. So unauffällig der Mann in Erscheinung tritt, so farb- und bildgewaltig sind die vielbeachteten und anerkannten Arbeiten des immer noch hoch produktiven Künstlers.

Miniaturenpark „Lütt Schwerin“ weiter
Ratzeburger Straße 48 / Tel. 0385 480 78 22

MV-Fotogalerie Schwerin weiter
Puschkinstraße 13, Tel. 0385 3000808, Di-Sa 14-18 Uhr

Schleifmühle Schwerin weiter
Schleifmühlenweg 1 / Tel. 0385 562751 / Mo-So 10-17 Uhr
Dauerausstellung / Nach telefonischer Anmeldung sind Führungen für Schulklassen und Reisegruppen möglich.

Schleswig-Holstein-Haus weiter
Puschkinstraße 12 / Tel. 0385 555524 / Di-So 11-18 Uhr
Mecklenburg – so fern, so nah ständig (Dauerausstellung)
Ausstellung / Die Stiftung Mecklenburg präsentiert die attraktivsten Objekte ihrer Sammlung in modern gestalteten Themenräumen. Gezeigt werden Landschaftsmalerei, Alltagsgegenstände, Trachten und Bilder als Zeugnisse früheren ländlichen Lebens, historische Bilder mecklenburgischer Residenz- und Landstädte, Objekte der höfischen und Adelskultur in Mecklenburg.
Wir sind alle illegal
Ausstellung / bis 15.10.2017 / Beteiligte Künstlerinnen und Künstler aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Berlin ließen sich auf einen Prozess ein, der sie in der Auseinandersetzung und Hinterfragung der Begriffe legal/illegal zu sehr unterschiedlichen Inhalten und künstlerischen Ergebnissen führte.
Menschen in MV, Fotografien von Manuela Koska
Ausstellung / bis 03.10.2017 / Eine Ausstellung über Menschen. Über Heimat. Identität. Verwurzelung. Sehnsüchte. Enttäuschungen. Freude. Hoffnungen. Oft zufällig traf Manuela Koska auf die Menschen, die sie dann vor ihre Kamera holte und mit denen sie zugleich Interviews führte. Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern zu Hause sind. Wobei sie sich nicht nur auf „Ur-Einwohner“ beschränkte, sondern auch auf jene, die von irgendwoher kamen und blieben.