GUNDERMANN – MÄNNER, FRAUEN UND MASCHINEN

Datum / Zeit
31.12.2020 / 19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Staatstheater, Großes Haus

Kategorien


Uraufführung / Von Patrick Wengenroth und Ensemble / Gerhard Gundermann: Künstler und Arbeiter, Kumpel, Parteigenosse und Rebell, Egoist, Visionär und Weltverbesserer, Spitzel und Bespitzelter, „Lancelot und Don Quijote“, Poet, Klimaschützer und Baggerfahrer im Schichtbetrieb beim Braunkohletagebau. Ein Kind seiner Zeit. Ein Kind der DDR. Ein kurzes, rastloses Leben voller Brüche und Widersprüche. Seine Lieder handeln von Männern, Frauen und Maschinen, von Heimat und von dem, was verschwindet, von Träumen und Gefährdungen, vom Kämpfen – und vom Sterben. Im Nachwende-Osten der 1990er Jahre hörten immer mehr Menschen seine Musik, die von den Folgen einer neuen Zeit erzählte, und von Wunden, die sich bis heute nicht geschlossen haben. Patrick Wengenroth unternimmt mit Schauspieler*innen des Ensembles und einer Band unter der musikalischen Leitung von Matze Kloppe eine emotionale Annäherung an das Phänomen Gundermann.

Karten im Theater
info unter https://www.mecklenburgisches-staatstheater.de/stueck-detail/gundermann-maenner-frauen-und-maschinen.html