Soll stattfinden: Festspiele MV – Musikstadt Wien: Ein Abend mit Johannes Brahms

Datum / Zeit
04.12.2020 / 19:30 - 21:30

Veranstaltungsort
Anderswo - siehe Text

Kategorien


Geburtsort des Walzers, Kaffeehauskultur, prunkvolle Konzert- und Opernhäuser: Kaum eine andere europäische Stadt hat so viel Kultur zu bieten wie Wien. Die Metropole an der Donau ist Heimat und Wirkungsstätte für so berühmte Komponisten und Virtuosen wie Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Brahms oder Schönberg. Schon der in Bergen auf Rügen geborene Brahms-Freund Theodor Billroth hing „an allem, was Wien Schönes, Großes, Sehenswertes bietet“. An drei Tagen erwartet die Besucherinnen und Besucher in Stolpe an der Peene (Peenstraße 33, 17391 Stolpe an der Peene) und auf Schloss Ulrichshusen ein winterlicher Ausflug in die Musikstadt Wien.
Nach einem Auftakt mit persönlichen Einblicken in die Heimat der Musiker, geben Festspielpreisträger Emmanuel Tjeknavorian und Maximilian Kromer sowie ihre Musikerfreunde Werke von Johannes Brahms zum Besten, darunter u. a. das schwelgerische Trio a-Moll für Viola, Kontrabass und Klavier op. 114.
Programm:

BRAHMS: Trio a-Moll für Viola, Kontrabass und Klavier op. 114 (orig. für Klarinette, Violoncello und Klavier)
BRAHMS: Klaviertrio Nr. 3 c-Moll op. 101
BRAHMS: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

SCHUBERT: Sonate a-Moll in unterschiedlichen Besetzungen D 821 »Arpeggione« (orig. für Arpeggione)
SCHUBERT: Rondo brillant h-Moll für Violine und Klavier op. 70 D 895