Soll stattfinden: Festspiele MV – Ur Leinwand: Beschwingt durch die Wiener Nacht

Datum / Zeit
05.12.2020 / 21:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Anderswo - siehe Text

Kategorien


Geburtsort des Walzers, Kaffeehauskultur, prunkvolle Konzert- und Opernhäuser: Kaum eine andere europäische Stadt hat so viel Kultur zu bieten wie Wien. Die Metropole an der Donau ist Heimat und Wirkungsstätte für so berühmte Komponisten und Virtuosen wie Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Brahms oder Schönberg. Schon der in Bergen auf Rügen geborene Brahms-Freund Theodor Billroth hing „an allem, was Wien Schönes, Großes, Sehenswertes bietet“. An drei Tagen erwartet die Besucherinnen und Besucher in Stolpe an der Peene und auf Schloss Ulrichshusen (Seestraße, 17194 Ulrichshusen) ein winterlicher Ausflug in die Musikstadt Wien.
Ur leiwand, also so richtig toll wird es beim Nachtkonzert, wenn es beschwingt durch die Wiener Nacht geht. Die Festspielpreisträger Emmanuel Tjeknavorian und Maximilian Kromer bringen gemeinsam mit ihren musikalischen Freunden ein virtuoses Programm mit Werken von Rossini, Mozart, Beethoven u. a. zu Gehör.
Programm:

GRÜNFELD: Soirée de Vienne – Konzertparaphrase über Johann Strauß’sche Walzermotive für Klavier solo op. 56
ROSSINI: Duett D-Dur für Violoncello und Kontrabass
MOZART: Duo G-Dur für Violine und Viola KV 423
BEETHOVEN: Duett mit zwei obligaten Augengläsern Es-Dur für Viola und Violoncello WoO32
J. STRAUSS (SOHN)/SCHÖNBERG: Konzertwalzer »Rosen aus dem Süden« op. 388