Datenexport

Mo 24.02.

14:00 Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels
Die Sieger/innen aus den Klassen- und Schulentscheiden aller angemeldeten sechsten Klassen aus Schwerin treten gegeneinander an - für den Gewinner / die Gewinnerin kann es in den folgenden Monaten weiter gehen bis zum Bundesfinale. / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

15:30 Bilderbuchkino am Nachmittag
Heute werden wieder spannende, lustige und abenteuerliche Geschichten für kleine Zuhörer im Alter von 3-6 Jahren vorgelesen. / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

16:00 Bilderbuchkino am Nachmittag
Heute werden wieder spannende, lustige und abenteuerliche Geschichten für kleine Zuhörer im Alter von 3-6 Jahren vorgelesen. / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

19:30 IDIOTEN
Von Lars von Trier | Übersetzt und bearbeitet von Ingoh Brux und Burkhard C. Kosminski | Was passiert, wenn man dem „inneren Idioten“ freien Lauf lässt? Getarnt als eine Wohngruppe für geistig Behinderte, wollen ein paar junge Leute die Scheinheiligkeit von gesellschaftlichen Konventionen und politisch korrektem Gehabe entlarven. Doch nach und nach zeigt sich, dass nicht alle bereit sind ihr bürgerliches Leben über Bord zu werfen. Das Experiment droht zu scheitern. In Lars von Triers bissiger Gesellschaftssatire, die als zweiter Dogma-Film 1998 für Aufsehen sorgte, bekommen alle ihr Fett weg: die verrückten Normalen und die falschen Irren, die selbst in den Spiegel schauen müssen, den sie der Gesellschaft vorhalten wollten. Nach LILIOM, RONJA RÄUBERTOCHTER und WOYZECK ist IDIOTEN bereits die vierte Regiearbeit von Alice Buddeberg in Schwerin. / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

Di 25.02.

09:30 Theater Mär: „Königin der Farben“
Erzähltheater ab 4 Jahren | ca. 45 Minuten | REGIE: Marc Lowitz | Traum und Wirklichkeit verschmelzen in dieser warmherzigen Gechichte um eine Königin, die das sanfte Blau, das wilde Rot und das warme aber auch manchmal zickige Gelb beherrscht. Bis alles durcheinander gerät… / Der Speicher, Röntgenstraße 22

11:00 LINIEN
Ein Rechercheprojekt von Nina Gühlstorff und Ensemble | Im Rahmen von DAS LAND DAZWISCHEN, einer Partnerschaft zwischen AKA:NYX, Mecklenburgisches Staatstheater und Volkstheater Rostock | Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Was, wenn Wände Ohren hätten? Welche Geschichten könnten die privaten Räume, in denen wir leben, erzählen? Wie würden sie den Wechsel der Zeiten, Menschen und Systeme beschreiben? Welche Auswirkungen hatten die politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse auf das Privatleben ihrer Bewohner? Mit einem feinen Gespür für das, was unter der Oberfläche verborgen liegt, hat sich Nina Gühlstorff zusammen mit dem Ensemble auf die Suche nach Familiengeschichten aus Schwerin und Umgebung gemacht. Aus den Begegnungen ist ein dokumentarischer Theaterabend entstanden, der auf eine Entdeckungsreise durch eine leer stehende Wohnung einlädt und im Gestern und Heute nach der Perspektive für das Morgen forscht. LINIEN ist die erste Produktion im Rahmen von DAS LAND DAZWISCHEN, einer Kooperation der freien Gruppe AKA:NYX, des Volkstheaters Rostock und des Mecklenburgischen Staatstheaters, gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. In verschiedenen Projekten werden im Laufe von zwei Jahren Geschichten aus beiden Städten und dem Land dazwischen gesammelt und miteinander ausgetauscht. / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

Mi 26.02.

10:00 Gottesdienst mit Beichte und Aschekreuz
An kirchlichen Festtagen findet ein Gottesdienst in der Schelfkirche statt. Der Gottesdienst ist Zentrum und Kraftquelle dieser Gemeinde. Höhepunkte in den sonntäglichen Gottesdiensten sind die Taufen von Kindern und Erwachsenen, Tauferinnerungen, Konfirmationen, Jubelkonfirmationen und Beichtfeiern. Für Kinder wird Beschäftigungsmaterial für den Gottesdienst bereitgehalten. / Schelfkirche Schwerin, Puschkinstraße 3

10:00 SCHWERIN SINGT! MACHT SCHULE
Mitmach-Sing-Event für Grundschulklassen. Kinder der ersten bis vierten Klasse kommen im Großen Haus in Schwerin zusammen und singen unter der Leitung von Michael Ellis Ingram Lieder, die im Vorfeld in den jeweiligen Schulen einstudiert werden. Das Gemeinschaftserlebnis bildet für die Kinder einen Höhepunkt im musikalischen Schuljahr. / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

11:00 Gesangspädagogik
CHOR DEMENZ / Bei Interesse Anmeldung im Konservatorium Schwerin (Puschkinstraße 13). / Schleswig-Holstein-Haus, Puschkinstraße 12

11:30 Gottesdienst für Ausgeschlafene
An kirchlichen Festtagen findet ein Gottesdienst in der Schelfkirche statt. Der Gottesdienst ist Zentrum und Kraftquelle dieser Gemeinde. Höhepunkte in den sonntäglichen Gottesdiensten sind die Taufen von Kindern und Erwachsenen, Tauferinnerungen, Konfirmationen, Jubelkonfirmationen und Beichtfeiern. Für Kinder wird Beschäftigungsmaterial für den Gottesdienst bereitgehalten. / Schelfkirche Schwerin, Puschkinstraße 3

14:30 Führung: Aus dem Leben im 17. Jahrhundert
Führung für blinde und sehbehinderte Besucher | Barrierefreies Angebot. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

15:00 Café Welcome: Der Ort zum Kennenlernen
Gelebte Integration und Nachbarschaftshilfe ist aus der Sicht des Bunten Q ein wichtiges Fundament für ein stabiles, friedliches und freundschaftliches Miteinander im Stadtteil. Möchten Sie die Menschen aus der Umgebung näher kennenlernen? Nette Unterhaltungen in familiärer Atmosphäre bei Kaffee und Gebäck sind im Café Welcome möglich. Schauen Sie einfach vorbei! / Buntes Q, Lübecker Str. 180

15:00 Zentrum Demenz: Tanzcafé
Das Zentrum Demenz möchte mit Ihnen zusammen das Tanzbein schwingen. Eingeladen sind Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen, die im Klang der alten und bekannten Lieder gemeinsam tanzen möchten. / Augustenstift, Schäferstr. 17

19:30 MEPHISTO
Klaus Manns Kultroman erzählt die Geschichte des Schauspielers Hendrik Höfgen, der unter den Nazis zu einem gefeierten Bühnenstar wird. Als reales Vorbild seines fiktiven Protagonisten und Mephisto-Darstellers, der selbst einen Pakt mit dem Teufel eingeht, diente dem Autor die spätere Schauspiellegende Gustaf Gründgens. Repräsentant „eines durchaus komödiantischen, zutiefst unwahren, unwirklichen Regimes“, wird der Schauspieler Höfgen das faszinierende, glamourös-dämonische Zentrum einer exemplarischen Geschichte über Macht, Opportunismus und Widerstand. Klaus Manns 1936 im Exil erschienener „Roman einer Karriere“ eröffnet einen emotionalen Diskurs um die frappierend aktuelle Frage nach der moralischen und gesellschaftlichen Verantwortung des Künstlers in Zeiten politischer Vereinnahmung. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Do 27.02.

10:30 MEPHISTO
Klaus Manns Kultroman erzählt die Geschichte des Schauspielers Hendrik Höfgen, der unter den Nazis zu einem gefeierten Bühnenstar wird. Als reales Vorbild seines fiktiven Protagonisten und Mephisto-Darstellers, der selbst einen Pakt mit dem Teufel eingeht, diente dem Autor die spätere Schauspiellegende Gustaf Gründgens. Repräsentant „eines durchaus komödiantischen, zutiefst unwahren, unwirklichen Regimes“, wird der Schauspieler Höfgen das faszinierende, glamourös-dämonische Zentrum einer exemplarischen Geschichte über Macht, Opportunismus und Widerstand. Klaus Manns 1936 im Exil erschienener „Roman einer Karriere“ eröffnet einen emotionalen Diskurs um die frappierend aktuelle Frage nach der moralischen und gesellschaftlichen Verantwortung des Künstlers in Zeiten politischer Vereinnahmung. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

15:00 Bibelkreis
Herzliche Einladung ins "Anna-Hospital". / Anna-Hospital, Platz der Jugend 25

19:00 Dirk Audehm: P’tit ALBERT
Kult | Wieder zurück im werk3 | Es gab eine Zeit, da schmissen sich in Leipzig ein junger Schauspieler (Dirk Audehm) und ein junger Regisseur (Matthias Brenner) zusammen und kreierten eine besondere Inszenierung des Stückes „P'tit Albert“. Obwohl es fulminante Kritiken gab, ahnten sicher beide nicht, dass ihr Abend im Jahre 2020 nach hunderten Vorstellungen und rund 400 km entfernten Schwerin sein 24jähriges Bühnenjubiläum feiert. / werk3/KlangWert – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

19:30 Kino unterm Dach: Capernaum – Stadt der Hoffnung
Cannes 2018 Preis der Jury und Preis der ökumenischen Jury für Regisseurin Nadine Labaki | Drama | CAPHARNAÜM | Libanon/Frankreich/USA 2018 | Regie Nadine Labaki | Darsteller Zain Al Rafeea (Zain), Yordanos Shiferaw (Rahil), Boluwatife Treasure Bankole (Yonas) | 126 min | FSK 12 | Der dokumentarisch anmutende Spielfilm begleitet den zwölfjährigen Straßenjungen Zain aus einem Armenviertel in Beirut, der seine Eltern vor Gericht verklagt, dass sie ihn geboren und dadurch zu einem Leben im Elend verurteilt haben. In Rückblenden erzählt er vom Leben des Jungen, von einer Armut, in der das Verkaufen der eigenen Kinder als Lösung erscheint, von Zains Flucht aus diesem Zuhause, der kurzen Verschnaufpause bei Rahil, einer Flüchtlingsfrau aus Äthiopien und dem Durchschlagen in den Slums. Mit großer Zugewandtheit und relativer Nüchternheit schildert das auf intensiven Recherchen beruhende Drama den ausweglosen Kampf ums Überleben. Wuchtiges, manchmal emotionalisierendes Kino getragen von der überragenden Leistung grandioser Laienschauspieler. / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

19:30 ORFEO ED EURIDICE
Oper von Christoph Willibald Gluck / Die 1762 am Hofburgtheater in Wien uraufgeführte „Azione teatrale per musica“ ORFEO ED EURIDICE von Christoph Willibald Gluck ist ein Meilenstein der Operngeschichte! Geleitet von dem Grundsatz „Einfachheit, Wahrheit und Natürlichkeit“ gelang es dem genialen Komponisten, die verkrusteten Konventionen der Barockoper zu überwinden und einzig die dramatische Handlung ins Zentrum zu stellen. Die zutiefst berührende Geschichte um den mythischen Sänger Orpheus, der aus Liebe und durch die Magie der Musik den Tod besiegt, beschwört dabei auf eindrucksvolle Weise die existentielle, alle Grenzen überschreitende Kraft der Kunst. Der international renommierte Choreograph und Regisseur Stefano Giannetti wird dieses Meisterwerk in enger Verbindung von Musiktheater und Ballett auf die Schweriner Bühne bringen. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Peter Orloff / Schwarzmeer Kosaken – Das Konzert
Peter Orloff ist mit der Musik groß geworden und es war nur eine Frage der Zeit, bis er in die Fußstapfen seines Vaters treten sollte. Heute ist er als Sänger, Texter und Leiter des Schwarzmeer-Kosaken-Chors erfolgreich unterwegs. Als volkstümlicher Schlagersänger stürmt er die Charts und ist als Texter bereits für einige Hits in der Vergangenheit verantwortlich gewesen. Das ist der Werdegang von Peter Orloff. / Schelfkirche Schwerin, Puschkinstraße 3

20:00 werk3 auf Reisen: Ljodahått – Das Konzert
Musiker, Schauspieler und Komponisten aus halb Europa haben sich zusammengefunden,um alte wie zeitgenössische norwegische Gedichte zu vertonen. Sie zeichnen sich durch eine ebenso originelle wie eigentümliche Mischung unterschiedlicher Musikstile aus. Nordische Liedformen treffen auf Folk, Jazz und Rock. Die Musik von Ljodahått hat etwas Lyrisch-Schönes, manchmal gar Märchenhaftes, um im nächsten Augenblick dann ins Raue zu kippen, wild und ungehobelt zu werden. Das werk3 auf Reisen ist dieses Mal zu Gast in der FreshEggsGallery. / werk3/KlangWert – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

Fr 28.02.

09:00 BAUERNMARKT IN DEN SCHWERINER HÖFEN
Jeden Freitag können sie im Klöresgang frisch und regional einkaufen. Der Bauernmarkt ist ein Schweriner Wochenmarkt mit ganz besonderem Flair. Die Händler: Fischereihof Muess, Käsemanufaktur Leezen, Frische Eier aus Banzkow, Honigstand Pientka, Die Floristin, Obst- & Gemüsehandel Just, Mühlenbäckerei Medewege, Hof Weitenfeld, Stenzel‘s Landfleischerei, Nudelmanufaktur „Pasta Prima“, olivero Feinkost und Oliven, BIO Gärtnerei Dirk von der Ehe, Obst- & Gemüsehandel Stuff, Erdbeer- und Spargelhof Trocke. / Schweriner Höfe (ehem. “Der Wurm”) – Klöresgang, Klöresgang

10:00 KURZSCHLUSS VOL. 4: MEDEA. STIMMEN
von Christa Wolf | Szenische Lesung mit Antje Trautmann und Nora Otte. Medea - die Mörderin, die Giftmischerin, die Furie – so lautet die Anklage gegen die Königstochter aus Kolchis, der König Kreon in Korinth Exil gewährte. Nun sitzt ganz Korinth zu Gericht über sie und rekonstruiert das Bild einer eigensinnigen und stolzen Frau. Als Medea einige Jahre zuvor mit ihrem Ehemann Jason und einigen Landsleuten in Korinth ankam, hatte sie eine lange Irrfahrt auf dem Mittelmeer hinter sich. Medea war mit Hilfe des Seefahrers Jason aus Kolchis, dem Unrechtsstaats ihres Vaters, geflohen. Die Flüchtlinge werden von den Korinthern geduldet, wenngleich man sie aufgrund ihrer Naturverbundenheit und Religion als rückständig belächelt. König Kreon, von dessen Gunst alles abhängt, protegiert den anpassungsfähigen Jason und verspricht ihm eine Karriere am Hof. Medea genießt als Heilerin unter den Korinthern Ansehen, fällt jedoch immer wieder durch ihr selbstbewusstes Auftreten auf, das ihr als Anmaßung angerechnet wird. Sie ist nicht bereit, sich den Mund verbieten zu lassen oder ihre kulturelle Herkunft im Gastland zu verbergen. Ihr Schicksal wendet sich, als sie zufällig Kreons lang gehütetes Staatsgeheimnis aufdeckt. Plötzlich wird aus der schönen Fremden eine unberechenbare Gefahr für die Sicherheit Korinths. Medea muss aus dem Weg geräumt werden. Und ehe sie sich versieht, steckt sie in einem Netz aus Verleumdungen, Intrigen und Lügen. Im Kampf um die Macht in Korinth muss Medea als Sündenbock geopfert werden... / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

11:30 Landes-Mathematik-Olympiade 2020
Die Mathematik-Olympiade gehört in Mecklenburg-Vorpommern zu den Wettbewerben mit hohen Teilnehmerzahlen. Zur Landesrunde am letzten Februarwochenende stellen die Veranstalter der jeweiligen Regionalrunde je eine Mannschaft für die zentralen Klausuren in Schwerin, Rostock und Greifswald zusammen. Unterstützer der Mathematik-Olympiaden auf Landesebene sind neben dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Institut für Qualitätsentwicklung in Mecklenburg- Vorpommern unter anderem der CJD-Rostock, das Goethe-Gymnasium Schwerin, das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald, das Schulzentrum am Sund Stralsund, die Universitäten in Greifswald und Rostock sowie der Mathematikverein RHO e.V. / Goethe-Gymnasium, Johannes-R.-Becher-Str 10

18:00 Nachtwächterrundgang: Ich zieh mit meiner Laterne…
Rundgang mit dem Nachtwächter durch die historische Altstadt. Mit Hellebarde bewaffnet, mit Laterne beleuchtet, gespickt mit witzigen Anekdoten - so stellt sich das nächtliche Schwerin dar. Treffpunkt: TOURIST-INFORMATION Schwerin (Am Markt 14, 19055 Schwerin) / Altstädtischer Markt, Markt

19:00 KON-Takte 2020
Konzertreihe des Konservatoriums Schwerin / Das Christoph Möckel Quartett spielt für Sie "Standards". Obwohl der umtriebige Saxophonist Christoph Möckel schon seit längerem mit verschiedensten Besetzungen erfolgreich unterwegs und bereits auf vielen CD´s mit Protagonisten der deutschen Jazzszene zu hören ist, hat er sich mit seinem Debut unter eigenem Namen Zeit gelassen und dafür nun seine feste Working-Group gefunden. Ein Quartett bestehend aus jungen, ehrgeizigen, mutigen und visionären Musikern der Kölner Szene: Pianist Simon Seidl, Bassist Matthias Nowak und Schlagzeuger Fabian Arends wollen zu jeder Zeit einen eigenen, ausdrucksstarken Klangkosmos kreieren. Das kreative Zusammenspiel der Band nährt sich aus einem ausgewogenen musikalischen Gedankenfluss, der aus einem großen Farbenreichtum und inspirierten Improvisationen schöpft. So klingt Jazz am Puls der Zeit. Kein modisches Gimmick, sondern ein ernstzunehmendes Statement. / Konservatorium, Puschkinstr. 6

19:00 Mädelsabend in der Keilerhütte
Dancefloor mit DJ / 1 Glas Prosecco für die Lady´s bis 20.00 Uhr / Bolero Schwerin, Mecklenburgstraße 2

19:00 Vortrag: Neonazismus und antifaschistischer Widerstand in Schwerin
Angriffe auf Jugendzentren, Beteiligung am Pogrom in Lichtenhagen, Organisierung über die Stadtgrenzen hinaus: In Schwerin gibt und gab es schon immer Neonazistrukturen. Gleichzeitig gab es seit jeher auch antifaschistische Gegenwehr, die sich in der tristen Beamtenstadt gegen rechte Umtriebe gerade gemacht hat. Der Vortrag soll diese Entwicklungen seit den 90er Jahren beleuchten, zeichnet eine Geschichte und begibt sich auf die Suche nach Kontinuitäten. / Komplex, Pfaffenstraße 4

19:30 PELLE DER EROBERER
Von Martin Andersen Nexø | Für die Bühne bearbeitet von Nina Steinhilber. Mit dem ersten Band eines monumentalen Werkes von Martin Andersen Nexø bringt Schauspieldirektor Martin Nimz erneut ein großes Ensemblestück auf die Bühne: PELLE DER EROBERER ist ein berührendes Drama um Anpassung und Rebellion, Träume und Erschütterungen, Verlust und Hoffnung, Liebe und Freundschaft, Abschied und Neuanfang – Väter und Söhne. Auf der Suche nach einer besseren Zukunft kommen die Schweden Pelle und Lasse Karlsson mit dem Schiff nach Dänemark, wo sie Arbeit auf dem Steinhof der Kongstrups finden. Während sein Vater sich mit der bestehenden Ordnung und den damit einhergehenden Demütigungen arrangiert und all seine Hoffnungen auf die fragile Chance einer neuen Liebe setzt, regt sich in Pelle zunehmend Widerstand – und eine nicht gekannte Sehnsucht nach Freiheit und Selbstbestimmung. Er freundet sich mit dem rebellischen Arbeiter Erik an, der davon träumt nach Amerika zu gehen und dort als freier Mann zu leben. Als Erik offen gegen den Verwalter des Steinhofs aufbegehrt droht die Situation zu eskalieren ... / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

20:00 Angelika Beier “Zwischen Sex und Sechzig”
Befällt Sie abends um 10 gelegentlich eine merkwürdige Bettschwere? Klingt die neueste Band für Sie wie ein mittelschwerer Verkehrsunfall? Müssen Sie abends nicht mehr zuhause vorglühen, um Geld zu sparen, oder bleiben Sie lieber gleich zu hause und trinken einen guten Roten? Kommt es inzwischen häufiger vor, dass Sie um 6 aufstehen anstatt um 6 nach Hause zu kommen? Können Sie sich noch an das erste mal erinnern aber nicht mehr an das letzte Mal? Lösen Sie im Bett lieber Sudokus anstatt Kamasutra-Stellungen auszuprobieren? Kaufen Sie sich lieber Bequemschuhe und jeans mit hohem Stretchanteil anstatt die supergeilen neuesten Highheels mit Röhrenjeans? Wenn Sie mindestens eine dieser Fragen mit ja beantworten können, dann haben Sie das Ende Ihrer Jugend erreicht und sind reif für Angelika Beiers neues Programm. Die bekannte Münchner Vollblutkabarettistin wirbelt virtuos über die Bühne, singend und tanzend nimmt sie Sie mit auf eine Zeitreise und erzählt äußerst charmant von den Wechselfällen des Lebens und der Liebe, und dem unvermeidlichen Ende der Jugend! / Der Speicher, Röntgenstraße 22

20:00 Dirk Audehm: P’tit ALBERT
Kult | Wieder zurück im werk3 | Es gab eine Zeit, da schmissen sich in Leipzig ein junger Schauspieler (Dirk Audehm) und ein junger Regisseur (Matthias Brenner) zusammen und kreierten eine besondere Inszenierung des Stückes „P'tit Albert“. Obwohl es fulminante Kritiken gab, ahnten sicher beide nicht, dass ihr Abend im Jahre 2020 nach hunderten Vorstellungen und rund 400 km entfernten Schwerin sein 24jähriges Bühnenjubiläum feiert. / werk3/KlangWert – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

22:00 PARTY-Freitag
Wohin am FREITAG? Na in den Klub 77! Hier feier´ ich... Geburtstagskinder der Woche erhalten eine Flasche Sekt gratis. Denkt an euren Personalausweis. Das gibt´s nur im Klub 77 - Tanzen, Darts oder gemütlich in der Raucherlounge, der perfekte Start ins Wochenende! / Klub 77, Klöresgang 5

Sa 29.02.

10:00 Eisenbahnmuseum: Öffnungstag bei den Eisenbahnfreunden
Zu besichtigen sind historische Dampf- und Diesellokomotiven in der Ausstellungshalle des Museums sowie die Ausstellung zur Eisenbahn- und Technikgeschichte. Zudem findet eine Vorführung der mit historischer Stellwerkstechnik gesteuerten Modellbahnanlage statt. Der Museumsshop hat eine Auswahl an Souvenirartikeln und regionaler Literatur im Angebot, und das Museums-Bistro hält für Sie Getränke, Snacks sowie einen kleinen Imbiss bereit. / Eisenbahnmuseum, Am Bahnhof 13

11:00 Schweriner Winterwanderung
Mit der verifizierten Natur - und Landschaftsführerin der TOURIST-INFORMATION Schwerin. Treffpunkt: TOURIST-INFORMATION Schwerin (Am Markt 14, 19055 Schwerin) / Altstädtischer Markt, Markt

11:30 Landes-Mathematik-Olympiade 2020
Die Mathematik-Olympiade gehört in Mecklenburg-Vorpommern zu den Wettbewerben mit hohen Teilnehmerzahlen. Zur Landesrunde am letzten Februarwochenende stellen die Veranstalter der jeweiligen Regionalrunde je eine Mannschaft für die zentralen Klausuren in Schwerin, Rostock und Greifswald zusammen. Unterstützer der Mathematik-Olympiaden auf Landesebene sind neben dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Institut für Qualitätsentwicklung in Mecklenburg- Vorpommern unter anderem der CJD-Rostock, das Goethe-Gymnasium Schwerin, das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald, das Schulzentrum am Sund Stralsund, die Universitäten in Greifswald und Rostock sowie der Mathematikverein RHO e.V. / Goethe-Gymnasium, Johannes-R.-Becher-Str 10

12:00 Öffentliche Führung: Mecklenburgische Künstler
Führung bei den Neuen Meistern. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

15:00 Schweriner Schelfstadt: Hinters Haus geschaut…
Lassen Sie sich verführen vom Zauber der Schelfstädter Innenhöfe. Verweilen Sie in verwunschenen Höfen, die einst als Gärten dienten und im Verborgenen lagen. Treffpunkt: TOURIST-INFORMATION Schwerin (Am Markt 14, 19055 Schwerin) / Altstädtischer Markt, Markt

16:00 Handball: Männer 3. Liga Nord / Mecklenburger Stiere -Oranienburger HC
Heimspiel / Sie sind stark, sie sind energisch, sie kämpfen. Die Mecklenburger Stiere setzen ein neues Zeichen für hochklassigen Handball in der Landeshauptstadt! / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

16:00 Landes-Mathematik-Olympiade 2020: Siegerehrung
Die Mathematik-Olympiade gehört in Mecklenburg-Vorpommern zu den Wettbewerben mit hohen Teilnehmerzahlen. Zur Landesrunde am letzten Februarwochenende stellen die Veranstalter der jeweiligen Regionalrunde je eine Mannschaft für die zentralen Klausuren in Schwerin, Rostock und Greifswald zusammen. Ab 16:00 Uhr werden dann die Sieger bei der Siegerehrung in Schwerin verkündet. Unterstützer der Mathematik-Olympiaden auf Landesebene sind neben dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und dem Institut für Qualitätsentwicklung in Mecklenburg- Vorpommern unter anderem der CJD-Rostock, das Goethe-Gymnasium Schwerin, das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald, das Schulzentrum am Sund Stralsund, die Universitäten in Greifswald und Rostock sowie der Mathematikverein RHO e.V. / Goethe-Gymnasium, Johannes-R.-Becher-Str 10

19:00 MET Opera: Agrippina (Händel)(2020)
Gesungen in Italienisch mit deutschen Untertiteln. Darsteller: Joyce DiDonato, Brenda Rae, Kate Lindsey, Iestyn Davies, Duncan Rock. / Ein Politthriller im antiken Rom: Von ihrem Gatten, Kaiser Claudius, heißt es, er sei bei der Rückkehr von seinem Britannien-Feldzug im Meer ertrunken. Agrippina will jetzt ihren Sohn Nero auf dem römischen Thron sehen. Nun gilt es, Intrigen zu spinnen. Doch die Geliebte des Feldherrn Ottone, Poppea, versucht dieses zu verhindern. Anlass für herrlichste Barockmusik und ein Wiedersehen mit Mezzo-Star Joyce DiDonato! / Das Capitol, Wismarsche Straße 126

19:00 NEUGIERIG AUF FRIDA ¡! CARMEN
Einführung in das Ballett und Einblick in die Probenarbeit / Ballettabend von Jutta Ebnother und Ihsan Rustem mit der Mecklenburgischen Staatskapelle. Zwei starke Frauengestalten des spanischsprachigen Kulturkreises stehen im Mittelpunkt eines leidenschaftlichen Tanzdoppelabends: Zunächst begibt sich Ballettdirektorin Jutta Ebnother auf Spurensuche nach dem Leben und Schaffen der berühmten mexikanischen Malerin Frida Kahlo und versucht – wie in RAVEL, ANDY-SUPERSTAR! und GELIEBTE CLARA – sich erneut einer faszinierenden Künstlerpersönlichkeit mit den Ausdrucksmitteln des Tanzes anzunähern. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Filmabend: My Paradise von Ekrem Heydo
Für seinen Dokumentarfilm „Mein Paradies“ reiste der Regisseur Ekrem Heydo in seine Heimat Serê Kaniyê (Ras el-Ain) im kurdischen Teil Nordsyriens. Als er dort aufwuchs, herrschte eine multiethnische Vielfalt, mit Arabern, Kurden, Tsche­tsche­nen und Armeniern. Heute ist diese Gesellschaft wegen des syrischen Bürgerkriegs zutiefst gespalten. Was hat der Krieg mit seiner Heimat und seinen Schulfreunden gemacht? Der Film gibt Einblicke in eine multikulturelle Gesellschaft voller Traumata und Hoffnungen. Nach dem Film findet ein Gespräch mit dem Regisseur statt, welches weitere Einblicke in die Arbeit hinter dem Film gibt. Fragen Sie auch gerne genauer nach. / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

19:30 Volleyball: Frauen 1. Liga SSC Palmberg Schwerin – VC Wiesbaden
Die ganze Halle vibriert: Fast 2.000 Menschen hält es kaum auf ihren Plätzen, sie klatschen, stampfen, trommeln, tröten, feuern an. Und auf dem Feld die Mannschaft, angespornt durch den eigenen Ehrgeiz und die Begeisterung der Fans gleichermaßen, kämpft sie, springt – und schmettert sich zum Sieg! / Palmberg Arena, Von-Flotow-Str. 20

19:30 WEISSE ROSE
Kammeroper von Udo Zimmermann / Für Besucher ab 14 Jahren / 22. Februar 1943. Zwei junge Menschen wurden zum Tode verurteilt und stehen kurz vor ihrer Hinrichtung. Es sind Hans und Sophie Scholl, die mit ihren Flugblattaktionen in der Münchner Universität dem NS-Regime die Stirn geboten haben. Mit großer emotionaler Sensibilität und auf musikalisch höchst expressive Weise eröffnet die 1986 in Hamburg uraufgeführte und als DDR-Ringerstaufführung in Eisenach und Schwerin herausgebrachte Kammeroper WEISSE ROSE von Udo Zimmermann erschütternde Einblicke ins Innere der verwundeten Seelen dieses ganz besonderen Geschwisterpaares. Ihr Schrei nach Freiheit und Frieden verhallt im Angesicht ihres Opfergangs – und wird so zur eindringlichen Mahnung an uns. / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

20:00 Brigitte Peters und Dirk Audehm: Besuch beim Alten
Regisseur und Publikumsliebling Dirk Audehm wird nun höchstpersönlich in die Rolle des Bauunternehmers Rob Mc Nulty schlüpfen um sich bereitwillig von Brigitte Peters als zahnlos, schlitzohrigem Rentner Hugh Pugh in den Wahnsinn treiben zu lassen. Verpassen sie also nicht das Wiedersehen dieser beiden Urgesteine der Schweriner Theaterszene auf unserer Bühne. / werk3/KlangWert – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

21:00 MADAM – Das Konzert
MADAM lebt den Rock, sie sind mit ihm verwurzelt und versuchen dem Publikum ihre Leidenschaft so authentisch wie möglich zu präsentieren. Mit perfekt abgestimmten Sounds und reichlich Erfahrung heizen sie dem Publikum so richtig ein. Unverfälscht und waschecht, von Billy Idol bis Nirvana alles, was Rockfans begehren. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

21:00 SPÄTLESE VOL. 7: “DAS ERDBEBEN IN CHILI”
Jochen Fahr liest "Das Erdbeben in Chili" von Heinrich von Kleist. / Staatstheater, Studio im E-Werk (ehem. Puppenbühne), Spieltordamm 1

22:00 Klubdisco
Wohin am SAMSTAG? Na in den Klub 77! Hier feier ich... Die Klub DJs empfangen Euch mit der besten Musik aus jedem Genre. Geburtstagskinder der Woche erhalten freien Eintritt und eine Flasche Sekt gratis!! Denkt an euren Personalausweis. / Klub 77, Klöresgang 5

22:00 LIVE /// Olivia FX / DECKS /// Abelha Supersónica / DJ Stanislas
Alle vier Jahre gibt es ein Schaltjahr, aber nur dieses eine Mal mit OLIVIA FX im Komplex! Grund genug, den Alltag ab- und den Tanzmodus einzuschalten. Mit OLIVIA FX sollte das ein leichtes sein. Die Band reflektiert die raue Vielfalt des multikulturellen Berlins. Live gespielte Drums, wabbernde Bässe und drahtige Synthesizer werden begleitet von fetten Club Samples. Für die Message und das Hitpotential sorgt nicht zuletzt MC Massiw le Ghaza. OLIVIA FX lassen sich ohne zu übertreiben der Kategorie „Ausnahmeband“ zuordnen, in keiner anderen Schublade ist noch Platz für diese Combo. Live, laut, explosiv! / Komplex, Pfaffenstraße 4

22:00 Ü30 Party
Ü30 in Schwerin | die Nacht für die Partyerfahrenen. Einlass ab 27 Jahren. Zu hören gibt es alles der 80er, 90er, Partyhits bis zu den aktuellen Charts. Für die Electrofreunden gibt es auf dem 2. Floor alles von House, Electro & Techno. / M8, Mecklenburgstraße 8

23:00 Electric Illusions pres. David Puentez
Sehr geehrte Damen und Herren, lange musstet ihr warten, aber nun ist er endlich wieder in der Landeshauptstadt. DAVID PUENTEZ ist endlich zurück in Schwerin! / Club Zenit, Pappelgrund 15a

So 01.03.

11:00 Öffentliche Führung: Das andere Porträt
Führung bei den Alten Meistern. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

18:00 VIER LINKE HÄNNEN
Komödie von Pierre Chesnot / Niederdeutsch von Rolf Petersen / 40 und immer noch Single! Für Sonja eine unerträgliche Vorstellung. Ihr vierzigster Geburtstag soll deshalb ihr letzter sein. Sie hat die Schlaftabletten bereit gelegt und lässt sich ein Bad ein. Kurz darauf steht Bernhard vor der Tür, der Nachbar von unten, bei dem es durch die Decke tropft. Sonjas Badewanne ist übergelaufen. Könnte Bernhard der Mann ihres Lebens sein? Doch der Junggeselle hat keinen einfachen Charakter und in der Liebe zwei linke Hände. Und so tasten sich die beiden aneinander heran. Meistens ziemlich handfest, immer auf der Suche nach einer Beziehung, die Hand und Fuß hat. / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

Mo 02.03.

11:15 Literaturclub: Peter Härtling – Friedrich Hölderlins Leben
In Vorbereitung auf den 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin (1770-1843) wird Peter Härtlings berühmte Romanversion von Hölderlins Leben gelesen. Hölderlin zählte zu den bedeutendsten Lyrikern seiner Zeit. Sein Leben wird erkundet und Ausschnitte aus seinem lyrischen Werk gelesen. / Seniorenakademie, Wismarsche Straße 144

18:00 5. Sinfoniekonzert – Im Bann von Ludwig van Beethoven
Werke von Händel, Brahms, Beethoven/Schostakowitsch und Schubert. Das „Beethoven-Jahr“ hat begonnen und so kreist nun alles um den Einfluss, den der prägende Komponist auf die Musikwelt hatte: Dessen Händel-Verehrung teilte auch der Engländer Edward Elgar, der wiederum in Beethoven ein Vorbild sah. Sarah Christian, eine der talentiertesten Geigerinnen ihrer Generation, wird das Violinkonzert von Brahms zum Erklingen bringen, das viele Beethoven-Bezüge aufweist. Eine Reverenz an den Bonner Meister ist auch Schostakowitschs Orchesterbearbeitung des Adagios aus der Klaviersonate „Pathétique“. Und wenn zum Schluss unter Leitung von Florian Ludwig Schuberts 5. Sinfonie intoniert wird, zeigt sich, wie der Wiener Komponist seinem Idol Beethoven nacheiferte. Georg Friedrich Händel: Ouvertüre d-Moll aus den „Chandos Anthems“ Nr. 2 HWV 247 (arr. von Edward Elgar) Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 77 Ludwig van Beethoven/Dmitri Schostakowitsch: Adagio cantabile für Orchester (nach der Klaviersonate Nr. 8, op. 13) Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D. 485 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Lesekreis der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Das Versprechen des Kapitalismus, Wohlstand für alle zu schaffen, hat sich immer wieder als Mythos erwiesen. Einem rasanten technischen Fortschritt und der Vermehrung ungeheuren gesellschaftlichen Reichtums stehen immer prekärer werdende Lebensverhältnisse für viele gegenüber. In gleicher Weise setzen sich Macht & Herrschaft im Alltagsverstand der Menschen wie eine ewige Plage fort. Marx nennt es Klassenkampf, andere Weltbürgerkrieg. Während die Einen die Verhältnisse für alternativlos halten und ihr Glück („jeder kann es schaffen“) im alten Besitzindividualismus suchen, lässt sich für die Anderen ein gutes Leben nur in der Überwindung eben dieser Verhältnisse, also zukünftig, verwirklichen. Der Schlüssel liegt im Hier und Jetzt. Beide eint die Einsicht, dass es angesichts der bereits sicht- und fühlbaren sozialen und ökologischen Folgen nicht so weitergehen kann. Dabei reicht es nicht aus, die Verhältnisse nur zu skandalisieren. Im gemeinsamen Interesse erforderlich ist, konkrete Lösungen für die Zukunft bereits im Alltag zu suchen. Damit das Gemeinsame gestaltend wirksam werden kann, gilt es u.E. vor allem jene Dynamik zu begreifen, in der sich die herrschende Rationalität in unserem eigenen Denken, Fühlen und Handeln als Meinung reproduziert. Dazu sollen marxistisch inspirierte u. a. wissenschaftliche Zugänge aus Ökonomie, Sozialpsychologie und Phänomenologie im Hinblick auf eine demokratische Alternative befragt werden. Wer mit dem Bunten Q Lust auf Erkenntnis und (Selbst-)Veränderung hat, sei in dem Lese-und Diskussionskreis herzlich willkommen. / Buntes Q, Lübecker Str. 180

20:00 Peter Maffay – Jubiläumstour 2020
Genau zwei Jahre sind seit seiner erfolgreichen MTV Unplugged-Tour verstrichen, wenn Peter Maffay im Februar 2020 auf die Bühne zurückkehrt. 22 Städte stehen auf dem Programm, von Kiel bis München und von Köln bis Berlin sind wieder fast alle großen Hallen dabei. Aber diesmal wird es laut! Peter Maffay und seine Band haben ein Rockalbum mit neuen Titeln eingespielt, denn obwohl Peter Maffay 2019 sein 50. Bühnenjubiläum und seinen 70. Geburtstag feiert, möchte er nichts wiederholen und nichts recyceln. „Wir blicken nicht zurück, wir konzentrieren uns auf das, was uns heute beschäftigt“, sagt er. Deutschlands erfolgreichster Rockmusiker und seine Band freuen sich schon jetzt auf die Jubiläumstour. „Wir sind dankbar, dass es so viele Menschen gab und gibt, die uns begleitet, gefordert und motiviert haben, und die immer noch an unserer Seite sind.“, sagt er. „Auch wenn es vielleicht ein bisschen abgedroschen klingt, aber es ist wahr, und man kann es nicht oft genug sagen: Das Publikum ist das Wichtigste, ohne das Publikum ist alles nichts.“ / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

Di 03.03.

15:00 ÖFFENTLICHE THEATERFÜHRUNG
Ein Blick hinter die Kulissen | Einmal hinter die Kulissen blicken, die Hauptbühne aus einer anderen Per­spektive betrachten, mit dem künstle­rischen „Alltag“ in Probenräumen und Werkstätten in Berührung kommen und in die geheime Zauberwelt des Theaters eintauchen... Dies bieten fir regelmäßigen Führungen durch die prächtigen Räumlichkeiten des geschichtlich bedeutsamen Theatergebäudes. / Staatstheater, Kassenfoyer, Alter Garten 2

19:00 Volleyball: CEV Volleyball Cup – Viertel Finale Rückspiel: SSC Palmberg SCHWERIN vs. Asterix Avo BEVEREN
Der CEV Volleyball Cup ist neben der CEV Volleyball Champions League und dem CEV Challenge Cup einer von drei Europapokalwettbewerben des europäischen Volleyball Verbandes CEV. Die Mannschaften treten jeweils in Hin- und Rückspiel gegeneinander an. Eine Gruppenphase, gemäß der Champions League gibt es in diesem Fall nicht. Die Spiele werden im KO-System durchgeführt. In die nächste Runde ziehen somit jeweils die Sieger der angesetzten Partien ein. / Palmberg Arena, Von-Flotow-Str. 20

19:30 5. Sinfoniekonzert – Im Bann von Ludwig van Beethoven
Werke von Händel, Brahms, Beethoven/Schostakowitsch und Schubert. Das „Beethoven-Jahr“ hat begonnen und so kreist nun alles um den Einfluss, den der prägende Komponist auf die Musikwelt hatte: Dessen Händel-Verehrung teilte auch der Engländer Edward Elgar, der wiederum in Beethoven ein Vorbild sah. Sarah Christian, eine der talentiertesten Geigerinnen ihrer Generation, wird das Violinkonzert von Brahms zum Erklingen bringen, das viele Beethoven-Bezüge aufweist. Eine Reverenz an den Bonner Meister ist auch Schostakowitschs Orchesterbearbeitung des Adagios aus der Klaviersonate „Pathétique“. Und wenn zum Schluss unter Leitung von Florian Ludwig Schuberts 5. Sinfonie intoniert wird, zeigt sich, wie der Wiener Komponist seinem Idol Beethoven nacheiferte. Georg Friedrich Händel: Ouvertüre d-Moll aus den „Chandos Anthems“ Nr. 2 HWV 247 (arr. von Edward Elgar) Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 77 Ludwig van Beethoven/Dmitri Schostakowitsch: Adagio cantabile für Orchester (nach der Klaviersonate Nr. 8, op. 13) Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D. 485 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

19:30 Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club: Offener Stammtisch
Jeden 1. Dienstag ist offener Stammtisch des ADFC. Der ADFC Schwerin vertritt die Interessen der Mitglieder, sowie der Radfahrerinnen und Radfahrer im Regionalbereich,  gegenüber Politik, Verwaltung und in der Öffentlichkeit regional. Die Regionalgruppe Schwerin ist eine Gliederung des Landesverbandes und handelt nach der Satzung des Landesverbandes. Sie hat derzeit über 300 Mitglieder, einschl. der Familien- und Fördermitglieder. Die Zuständigkeitsbereiche sind der Großraum Schwerin, nördlich bis Nordufer Schweriner See, östlich bis an den Bereich der Regionalgruppe Müritz, südlich und westlich bis an die Landesgrenzen. Im Mittelpunkt steht dabei die Forderung, Radverkehrsförderung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe zu verstehen und Lösungen für eine fahrradfreundliche Infrastruktur sowohl für den Fahrradtourismus als auch für den Alltagsradverkehr gemeinsam mit allen Akteuren zu entwickeln. / Altes Feldtorhaus, Obotritenring 245

Mi 04.03.

15:00 Café Welcome: Der Ort zum Kennenlernen
Gelebte Integration und Nachbarschaftshilfe ist aus der Sicht des Bunten Q ein wichtiges Fundament für ein stabiles, friedliches und freundschaftliches Miteinander im Stadtteil. Möchten Sie die Menschen aus der Umgebung näher kennenlernen? Nette Unterhaltungen in familiärer Atmosphäre bei Kaffee und Gebäck sind im Café Welcome möglich. Schauen Sie einfach vorbei! / Buntes Q, Lübecker Str. 180

15:00 Von 3 bis 6: Kreativangebot
Ein Kreativangebot für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

19:00 “Gute Lehrer müssen führen – Wie Lehrkräften gut geführter Unterricht gelingen kann” Vortrag von Dr. Günther Hoegg
Mit der Bildung und Erziehung junger Menschen erfüllen Lehrerinnen und Lehrer als pädagogische Führungskräfte eine außerordentlich verantwortungsvolle Aufgabe. Unterricht gelingt besonders gut, wenn die Lehrkraft den Schülern durch klare Strukturen Sicherheit und Berechenbarkeit vermittelt. Dr. Günther Hoegg war über 30 Jahre im Schuldienst tätig und ist Autor des Buches „Gute Lehrer müssen führen“. In zahlreichen Seminaren zeigt er Lehrerinnen und Lehrern, wie sie in der Schule leichter und effektiver unterrichten können. Damit Unterricht gelingen kann, müssen Lehrer Unterricht und Lehrerverhalten aus Schülersicht begreifen. So werden scheinbar irrationale Verhaltensweisen der Schüler verständlich und Ansatzpunkte für korrigierende Maßnahmen sichtbar. Dr. Hoegg erläutert, wie eine klare Führung nicht nur der Lehrkraft selbst, sondern auch ihren Schülern das Leben erleichtern kann. Eine Kooperationsveranstaltung von LOS Schwerin (Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz)  und Stadtbibliothek der Landeshauptstadt / Stadtbibliothek in den Schweriner Höfen, Klöresgang 3

19:30 5. Sinfoniekonzert – Im Bann von Ludwig van Beethoven
Werke von Händel, Brahms, Beethoven/Schostakowitsch und Schubert. Das „Beethoven-Jahr“ hat begonnen und so kreist nun alles um den Einfluss, den der prägende Komponist auf die Musikwelt hatte: Dessen Händel-Verehrung teilte auch der Engländer Edward Elgar, der wiederum in Beethoven ein Vorbild sah. Sarah Christian, eine der talentiertesten Geigerinnen ihrer Generation, wird das Violinkonzert von Brahms zum Erklingen bringen, das viele Beethoven-Bezüge aufweist. Eine Reverenz an den Bonner Meister ist auch Schostakowitschs Orchesterbearbeitung des Adagios aus der Klaviersonate „Pathétique“. Und wenn zum Schluss unter Leitung von Florian Ludwig Schuberts 5. Sinfonie intoniert wird, zeigt sich, wie der Wiener Komponist seinem Idol Beethoven nacheiferte. Georg Friedrich Händel: Ouvertüre d-Moll aus den „Chandos Anthems“ Nr. 2 HWV 247 (arr. von Edward Elgar) Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur, op. 77 Ludwig van Beethoven/Dmitri Schostakowitsch: Adagio cantabile für Orchester (nach der Klaviersonate Nr. 8, op. 13) Franz Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur D. 485 / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

Do 05.03.

10:00 PETER UND DER WOLF – KINDERKONZERT I
Das wohl berühmteste musikalische Märchen kommt mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin ins E-Werk: Sergej Prokofievs PETER UND DER WOLF! Und mit dabei sind natürlich wieder die Ente auf dem Teich, die Katze auf dem Baum, der mutige kleine Vogel, der alte Großvater, der hungrige Wolf, die torkelnden Jäger und natürlich Peter, der schon wieder vergessen hat, die Gartentür zu schließen. Sergej Prokofiev: PETER UND DER WOLF Musikalische Leitung: Martin Schelhaas / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

11:30 PETER UND DER WOLF – KINDERKONZERT I
Das wohl berühmteste musikalische Märchen kommt mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin ins E-Werk: Sergej Prokofievs PETER UND DER WOLF! Und mit dabei sind natürlich wieder die Ente auf dem Teich, die Katze auf dem Baum, der mutige kleine Vogel, der alte Großvater, der hungrige Wolf, die torkelnden Jäger und natürlich Peter, der schon wieder vergessen hat, die Gartentür zu schließen. Sergej Prokofiev: PETER UND DER WOLF Musikalische Leitung: Martin Schelhaas / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

18:00 Rendezvous im Museum: 450 Millionen in 19 Minuten
Einblick in den Kunstmarkt mit Dr. Franziska Ida Neumann, Geschäftsführende Gesellschafterin I date art. Das Museum lädt ein zu Lesungen, Konzerten, Filmpremieren, Künstlergesprächen, exklusiven Führungen, Themenabenden … kurz: Wir bitten zum Rendezvous. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

18:30 Rotary-Benefiz-Konzert mit Jugendkammerchor und Jugendchor
Außer-Haus-Meeting mit Partnern / Der RC Schwerin ist der erste neu gegründete Club im wieder vereinigten Deutschland. Die Gründung erfolgte am 3.Oktober 1990. Die Charter des Clubs konnte am 23. Mai 1992 gefeiert werden. Hilfe und Unterstützung leistete besonders der RC Lübeck-Holstentor. Mit dem Lübecker Club und dem Club im dänischen Skive verbinden uns noch heute langjährige Erinnerungen und aktuelle gemeinsame Aktivitäten. / Goethe-Gymnasium, Johannes-R.-Becher-Str 10

19:30 Kino unterm Dach
Film / Aktuelle Informationen erhalten Sie unter: http://www.kino-unterm-dach.de/ / Volkshochschule “Ehm Welk”, Aula, Puschkinstraße 13

Fr 06.03.

09:00 BAUERNMARKT IN DEN SCHWERINER HÖFEN
Jeden Freitag können sie im Klöresgang frisch und regional einkaufen. Der Bauernmarkt ist ein Schweriner Wochenmarkt mit ganz besonderem Flair. Die Händler: Fischereihof Muess, Käsemanufaktur Leezen, Frische Eier aus Banzkow, Honigstand Pientka, Die Floristin, Obst- & Gemüsehandel Just, Mühlenbäckerei Medewege, Hof Weitenfeld, Stenzel‘s Landfleischerei, Nudelmanufaktur „Pasta Prima“, olivero Feinkost und Oliven, BIO Gärtnerei Dirk von der Ehe, Obst- & Gemüsehandel Stuff, Erdbeer- und Spargelhof Trocke. / Schweriner Höfe (ehem. “Der Wurm”) – Klöresgang, Klöresgang

09:00 PETER UND DER WOLF – KINDERKONZERT I
Das wohl berühmteste musikalische Märchen kommt mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin ins E-Werk: Sergej Prokofievs PETER UND DER WOLF! Und mit dabei sind natürlich wieder die Ente auf dem Teich, die Katze auf dem Baum, der mutige kleine Vogel, der alte Großvater, der hungrige Wolf, die torkelnden Jäger und natürlich Peter, der schon wieder vergessen hat, die Gartentür zu schließen. Sergej Prokofiev: PETER UND DER WOLF Musikalische Leitung: Martin Schelhaas / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

10:30 PETER UND DER WOLF – KINDERKONZERT I
Das wohl berühmteste musikalische Märchen kommt mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin ins E-Werk: Sergej Prokofievs PETER UND DER WOLF! Und mit dabei sind natürlich wieder die Ente auf dem Teich, die Katze auf dem Baum, der mutige kleine Vogel, der alte Großvater, der hungrige Wolf, die torkelnden Jäger und natürlich Peter, der schon wieder vergessen hat, die Gartentür zu schließen. Sergej Prokofiev: PETER UND DER WOLF Musikalische Leitung: Martin Schelhaas / Staatstheater, E-Werk, Spieltordamm 1

18:00 Bauer Korl’s Schweriner Theken Nacht
Gut schlemmen und gut lachen in einem. / Bolero Schwerin, Mecklenburgstraße 2

18:00 Nachtwächterrundgang: Ich zieh mit meiner Laterne…
Rundgang mit dem Nachtwächter durch die historische Altstadt. Mit Hellebarde bewaffnet, mit Laterne beleuchtet, gespickt mit witzigen Anekdoten - so stellt sich das nächtliche Schwerin dar. Treffpunkt: TOURIST-INFORMATION Schwerin (Am Markt 14, 19055 Schwerin) / Altstädtischer Markt, Markt

20:00 Christina Martin
Christina Martin ist eine mehrfach ausgezeichnete kanadische Singer-Songwriterin, deren Stil als eine mühelose Verbindung zwischen Americana und Rock beschrieben wurde. / Der Speicher, Röntgenstraße 22

20:00 Swede Sensation: The ABBA Tribute Show
Die vier Vollblutmusiker begeisterten weltweit mehr als 1 Million Zuschauer. Überzeugen auch Sie sich von der herausragenden Qualität einer Show, die mit Stil und Charme dem Phänomen ABBA in jeder Form gerecht wird. / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

22:00 PARTY-Freitag
Wohin am FREITAG? Na in den Klub 77! Hier feier´ ich... Geburtstagskinder der Woche erhalten eine Flasche Sekt gratis. Denkt an euren Personalausweis. Das gibt´s nur im Klub 77 - Tanzen, Darts oder gemütlich in der Raucherlounge, der perfekte Start ins Wochenende! / Klub 77, Klöresgang 5

Sa 07.03.

09:30 Tag der offenen Tür im Campus am Ziegelsee
„Hier werde ich stark gemacht!“ Der Campus am Ziegelsee wirbt mit einem angeschlossenen Kindergarten, es gibt keine Schulwechsel von der Klasse 1 bis zum Abitur, die Klassen sind klein, die Betreuungszeiten sind zuverlässig und es herrscht eine familiäre Schulatmosphäre. Wenn das für Sie gut klingt und den Campus am Ziegelsee näher kennen lernen wollen, kommen Sie doch am Tag der offenen Tür vorbei und lernen Sie alles selbst kennen. Zudem finden Sie weitere Informationen auf www.sws-schulen.de. / Campus am Ziegelsee, Ziegelseestraße 1

11:00 Schweriner Winterwanderung
Mit der verifizierten Natur - und Landschaftsführerin der TOURIST-INFORMATION Schwerin. Treffpunkt: TOURIST-INFORMATION Schwerin (Am Markt 14, 19055 Schwerin) / Altstädtischer Markt, Markt

12:00 Öffentliche Führung: Die Sammlung der Moderne
Führung bei den Neuen Meistern. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

14:00 Fußball: Männer Verbandsliga / FC Mecklenburg Schwerin – 1. FC Neubrandenburg 04
Der FC Mecklenburg Schwerin ist ein 2013 gegründeter Fußballverein aus Schwerin, der durch Fusion des Fördervereins FCM Schwerin und dem FC Eintracht Schwerin entstand. / Sportpark Lankow, Ratzeburger Str. 44

15:00 Theater Liberi: Die Schöne und das Biest – Das Musical
Ungeheuer schön: In seinem Musical-Highlight „Die Schöne und das Biest“, erzählt das Theater Liberi eindrucksvoll die berührende Geschichte über die wahre Liebe. Gefühlvolle Eigenkompositionen und viel Poesie entführen gemeinsam mit Witz und Emotion in die Welt dieses bezaubernden Märchens – ein Live-Erlebnis für die ganze Familie! / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

18:00 Frauentags-Party in der Keilerhütte
Frauentags-Party / Dancefloor mit DJ / 1 Glas Prosecco gratis für die Lady´s bis 19.00 Uhr / Bolero Schwerin, Mecklenburgstraße 2

19:30 Premiere: ROSE BERND
Drama von Gerhart Hauptmann / Niederdeutsche Bearbeitung von Manfred Brümmer. Rose Bernd arbeitet für das kinderlose Ehepaar Flamm. Doch der vitale Gutsbesitzer Flamm ist für sie mehr als nur ihr Dienstherr. Seinetwegen schiebt Rose die Hochzeit mit dem Buchbinder Keil bereits seit zwei Jahren hinaus. Doch das heimliche Verhältnis wird entdeckt: Der Maschinist Streckmann erpresst daraufhin Rose und zwingt sie, auch ihm zu Willen zu sein. Als Rose entdeckt, dass sie ein Kind von Flamm erwartet, versucht sie, der Schande durch eine überstürzte Hochzeit mit Keil zu entgehen. Doch ihrem Schicksal kann sie nicht entrinnen. / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

20:30 Dirk Audehm und Lemmi Lembcke: Frauentag im Strandpavillon
Das werk3 auf Reisen besucht am Vorabend zum Frauentag den Strandpavillon in Schwerin-Zippendorf und hat Dirk Audehm und Lemmi Lembcke im Gepäck. Die beiden Künstler werden sich in die Herzen und Lachmuskeln ihrer Zuschauer singen, witzeln und kleinkünstlerisch so einiges zum Besten geben. Im Anschluss wird Musik aufgelegt und die Gäste gebeten, das Tanzbein zu schwingen. Es wird darum gebeten, auch Männer mitzubringen! / Strandpavillon, Am Strand 15

20:30 Uschi Brüning: So wie ich
Manfred Krug schwärmte für ihre Stimme, Ulrich Plenzdorf setzte ihr ein Denkmal in "Die neuen Leiden des jungen W.". Nun erzählt Uschi Brüning, die große Jazz-und Soulsängerin, erstmals von ihrem Leben als Musikerin in der DDR, dem ständigen Vabanquespiel mit dem SED-Regime und warum sie dennoch nie die Ausreise in den Westen erwogen hat. Sie wird natürlich lesen und singen, musikalisch begleitet von Lukas Natschinski. / Buchhandlung Thalia, Marienplatz 5

21:00 ReCartney – Das Konzert
Die Tribute-Shows von ReCartney lassen sich als tiefe Verneigung vor dem musikalischen Schaffen der lebenden Legende Sir Paul McCartney verstehen. Neben zahlreichen Songs aus der legendären „Beatles-Ära“ präsentieren ReCartney viele weitere Musikperlen aus den Solo- und Wings-Zeiten des Grandseigneur. Den Besucher erwartet keineswegs eine angestaubte Oldie-Show, sondern vielmehr eine energetische Rock-Show in modernem Soundgewand - alles auf höchstem musikalischem Niveau. Überraschungsmomente gespickt mit „very british“ Entertainment sind dabei ebenso Teil des Arrangements wie die musikalische Klasse des Beatle. Ein dramaturgisch abgestimmtes Repertoire verspricht Abwechslung und hörbare Höhepunkte. Bekannte Songs von John Lennon und George Harrison runden das ReCartney Programm ab. Zu ihrer Show sagt die Band selbst: „Für Paul-McCartney- und Beatles-Kenner ein Leckerbissen, für Interessierte eine musikalische Entdeckungsreise in eine der erstaunlichsten Diskografien der Pop-Geschichte: Sir Paul McCartney“! / Der Speicher, Röntgenstraße 22

21:30 Ü30/ Ü40 Party
Tolle Gäste, garantierte Partystimmung, die besten DJs und eine Location mit Dancefloor auf über 300 Quadratmeter, die sich sehen lassen kann! All das, verfeinert mit der Musik der angesagtesten Chart-Stürmern und Fetenklassikern der 80er, 90er, Reggaeton, Latin, Schlager und dem Besten von Heute machen die Ü30/Ü40-Club-Party zu einem unvergesslichen Erlebnis. / Alter Schlachthof, Am Bleicher Ufer 3

22:00 S4L – Sekt for Ladies
Mädels! Freut Euch auf Sekt4Ladies. Es wartet eine Flasche Sekt auf euch, wenn Ihr zu viert auftaucht. Dazu gibt es den besten Mix aus Blackclassics, Schlagern bis zu den aktuellen Charts. Mainfloor: Das Beste aus Blackclassics, Schlagern bis zu den aktuellen Charts 2nd Floor: Das Beste aus dem Reich der Beats: House, Electro & Techno / M8, Mecklenburgstraße 8

23:00 Trip to Wonderland
Seid ihr bereit, mit uns auf eine ganz besondere Reise zu gehen? Dann macht Euch bereit für die "Trip to Wonderland" Weitere Infos folgen... / Club Zenit, Pappelgrund 15a

So 08.03.

11:00 Öffentliche Führung: Kunst des Goldenen Zeitalters
Führung bei den Alten Meistern. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

14:00 Führung für Singles
Dialogische Führung bei den Alten oder Neuen Meistern mit Ausklang im Café Kunstpause. / Staatliches Museum, Galerie Alte und Neue Meister, Alter Garten 3

15:30 84. LISTA: Christian Neef – Der Trompeter von Sankt Petersburg
Christian Neef, bekannter Spiegel-Korrespondent und Russland-Kenner, stellt sein neues Buch „Der Trompeter von Sankt Petersburg. Glanz und Untergang der Deutschen an der Newa“ mit Bildershow vor. Dazu wird klassische russische Musik mit der Möbius-family zu Gehör gebracht. Die Veranstaltung erfährt Unterstützung durch die Konrad-Adenauer-Stiftung. / Campus am Ziegelsee, Ziegelseestraße 1

16:00 Die Internationale Musikparade
Die MUSIKPARADE kommt mit neuen Orchestern und neuer Show 2020: Mehrere Hundert Künstler präsentieren am 08. März 2020 in der Sport- und Kongresshalle Schwerin das europaweit einzigartige und größte Livemusik-Spektakel der Blasmusik. Sieben Orchester aus verschiedenen Nationen zeigen ein Programm mit Titeln von Military über Klassik oder Swing bis hin zu Rock und Pop: Klassische Märsche sind ebenso vertreten wie aktuelle Songs von Bon Jovi, Rihanna, Helene Fischer und vielen anderen.  Mit jährlich mehr als 100.000 Besuchern ist die MUSIKPARADE die größte und erfolgreichste Tournee ihrer Art. / Sport- und Kongresshalle, Wittenburger Str. 118

16:00 Dirk Audehm und Lemmi Lembcke: Frauentag im Strandpavillon
Dirk Audehm und Lemmi Lembcke haben noch nicht genug von euch, und ihr hoffentlich noch nicht genug von ihnen, denn einen Tag später stehen sie schon wieder für euch im Strandpavillon bereit. Die Frauen sind herzlich eingeladen, aber auch die Männer dürfen mitgenommen werden. Ein humorvoller und von Comedy erfüllter Frauentag. Das werk3 auf Reisen im Strandpavillon. / Strandpavillon, Am Strand 15

18:00 BUNBURY ODER VON DER NOTWENDIGKEIT, ERNST ZU SEIN
Komödie von Oscar Wilde / Aus dem Englischen von Marius von Mayenburg / Ein rasantes Spiel der Verwechslungen, Verwirrungen und überraschenden Wahrheiten: In Oscar Wildes berühmter Komödie dreht sich alles um Schein und Sein, abenteuerliche Zweitexistenzen und erfundene Freunde, die Liebe und den Ernst des Lebens. Damit er den lästigen gesellschaftlichen Verpflichtungen der Großstadt entfliehen kann, erfindet der wohlhabende Algernon sich „Bunbury“, einen kranken Freund auf dem Land. Jack wiederum flüchtet vor dem langweiligen Landleben zu seinem erfundenen Bruder „Ernst“ in die Stadt. Die beiden freiheitsliebenden Männer genießen ihr ausgefuchstes Spiel in vollen Zügen – bis sie sich ernsthaft verlieben und beschließen, die jeweiligen Alibi-Identitäten loszuwerden... / Staatstheater, Großes Haus, Alter Garten 2

20:00 Brigitte Peters: Diven sterben einsam (und erst, wenn sie gut ausgeleuchtet sind)
Text und Regie: Dirk Audehm | Haben Sie sich schon mal gefragt, was nach einem Theaterabend eigentlich in der Garderobe passiert? In seinem neuen Stück „Diven sterben einsam“ erzählt Dirk Audehm an Hand seiner fiktiven Figur Jane Purcy Mulligan über das Leben einer alternden Schauspielerin in der englischen Provinz, die nicht begreifen will, dass ein Theaterleben so kurz sein kann. Frech holt sich Audehm Hilfe bei Shakespeare, Schiller, Goldoni, Rilke und Co. und teilt nach allen Seiten aus. So bekommen Augen zwinkernt Regisseure, Kollegen, Kritiker, Liebespartner, Politiker und selbst Ankleiderinnen ihr Fett weg. Das alles auf sehr komödiantische, gefühlvolle, berührende Art und Weise. Ein Abend für und mit einer großartigen Schauspielerin – Brigitte Peters. / werk3/KlangWert – TheaterProgrammKneipe, Friedrichstraße 11

Mo 09.03.

10:00 Projektwoche Rock/Pop/Jazz
Die Projektwoche steht unter dem Motto „Cross over“ und lässt die Schüler an verschieden Projekten zu Rock, Pop und Jazz arbeiten. Präsentiert werden die fertigen Konzerte/Arbeiten/Stücke am letzten Tag um 16:00 Uhr. / ATARAXIA Musik- und Kunstschule, Arsenalstraße 8

19:30 Lesekreis der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Das Versprechen des Kapitalismus, Wohlstand für alle zu schaffen, hat sich immer wieder als Mythos erwiesen. Einem rasanten technischen Fortschritt und der Vermehrung ungeheuren gesellschaftlichen Reichtums stehen immer prekärer werdende Lebensverhältnisse für viele gegenüber. In gleicher Weise setzen sich Macht & Herrschaft im Alltagsverstand der Menschen wie eine ewige Plage fort. Marx nennt es Klassenkampf, andere Weltbürgerkrieg. Während die Einen die Verhältnisse für alternativlos halten und ihr Glück („jeder kann es schaffen“) im alten Besitzindividualismus suchen, lässt sich für die Anderen ein gutes Leben nur in der Überwindung eben dieser Verhältnisse, also zukünftig, verwirklichen. Der Schlüssel liegt im Hier und Jetzt. Beide eint die Einsicht, dass es angesichts der bereits sicht- und fühlbaren sozialen und ökologischen Folgen nicht so weitergehen kann. Dabei reicht es nicht aus, die Verhältnisse nur zu skandalisieren. Im gemeinsamen Interesse erforderlich ist, konkrete Lösungen für die Zukunft bereits im Alltag zu suchen. Damit das Gemeinsame gestaltend wirksam werden kann, gilt es u.E. vor allem jene Dynamik zu begreifen, in der sich die herrschende Rationalität in unserem eigenen Denken, Fühlen und Handeln als Meinung reproduziert. Dazu sollen marxistisch inspirierte u. a. wissenschaftliche Zugänge aus Ökonomie, Sozialpsychologie und Phänomenologie im Hinblick auf eine demokratische Alternative befragt werden. Wer mit dem Bunten Q Lust auf Erkenntnis und (Selbst-)Veränderung hat, sei in dem Lese-und Diskussionskreis herzlich willkommen. / Buntes Q, Lübecker Str. 180

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10